Baurecht

Absturzvermeidung in Bestands- und Neubauten
Veröffentlichung von RA Dipl.-Ing. Sebastian Heene: Brüstungshöhen, Bestandsschutz, Absturzgefährung. Veröffentlicht im Beck Verlag, München, Der Sachverständige.

Architekten und Ingenieure

HOAI (Honorarordnung der Architekten und Ingenieure)

Was sollten Sie beim Abschluss eines Bauvertrages beachten ?

1. Genaue Bezeichnung von Auftraggeber und Auftragnehmer
2. Benennung von Art und Lage des Bauvorhabens
3. Gegenstand der Leistung
4. Grundlagen des Vertrages wie
       - Baubeschreibung
       - Leistungsverzeichnis
       - Baugenehmigung
       - DIN-Vorschriften, Regeln der Technik, VOB/C
5. Baubeginn
6. Fertigstellungstermin, eventuell auch verteilt auf Teilleistungen
7. Baudurchführung und Koordination
8. Vollmachten
9. Subunternehmer
       - Auswahl
       - Genehmigung
       - Abtretung von Ansprüchen gegenüber Subunternehmern
10. Verkehrssicherungspflicht
11. Preisvereinbarung
       - Pauschalpreis (Detail- oder Globalpauschalpreis)
       - Einheitspreis
       - Skonto
       - Nachlässe
       - Brutto- oder Nettoangaben
12. Sonder- bzw. Änderungswünsche
       - Vollmachten, Architekt
       - Verpflichtung zur Ausführung
       - Hinweispflicht auf Bauverzögerung durch Sonderwünsche
       - Nachtragsangebote
       - Preisstruktur
       - Schriftform des Auftrages
       - Skonti auch für Nachträge
       - Berücksichtigung von Minderungen
       - Schiedsabrede bei Streit über angemessene Höhe der Preise für Nachträge
13. Vertragsstrafe (zur zulässigen Höhe unbedingt die Rechtsprechung beachten!)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.